rampke.de Archive

Ein Backup ist Gold wert

23 September 2007

Vorhin: Mac abgestürzt (ja, die auch… nobody is perfect). Ich habe Firefox im Verdacht, der ist ein bisschen instabil; bisher hat mich aber noch kein anderer überzeugen können - und ich hatte sie (fast) alle: Camino, Safari 2, Safari 3 beta, Opera. Nur der IE kann mir von vorneherein gestohlen bleiben… Vorhin: Mac abgestürzt (ja, die auch… nobody is perfect). Ich habe Firefox im Verdacht, der ist ein bisschen instabil; bisher hat mich aber noch kein anderer überzeugen können - und ich hatte sie (fast) alle: Camino, Safari 2, Safari 3 beta, Opera. Nur der IE kann mir von vorneherein gestohlen bleiben…

Zurück zum Thema: Was macht mensch also - ausschalten, anschalten, geht wieder - bis auf ein paar Programmeinstellungen, die einfach fehlen (bis jetzt Azureus, iCal, iBackup). Aber zum Glück mit letzterem grade vorhin ein umfassendes Backup erstellt –  manchmal lohnt sich der Aufwand wirklich.

Vor ein paar Wochen hatte ich wieder mal FileVault zerlegt. Technischer Hintergrund: FileVault basiert auf einem verschlüsselten, mitwachsenden Festplattenimage, das beim Login transparent eingebunden wird. Das reagiert ein bisschen empflindlich, wenn es beim schrumpfen, also Anpassen auf die Größe der Daten darin, unterbrochen wird. Was ich nicht wusste: empfindlich ist es auch schon während der Prüfung, ob überhaupt geschrumpft werden muss – und die passiert bei jedem Logout.

Die Symptome: Scheinbar zusammenhanglos gehen Dateien im Benutzerverzeichnis flöten, starten Programme nicht mehr etc. pp.. Aber auch hier: Backup wieder einspielen (in dem Fall nicht selektiv) und gut.

Merke: am Morgen ein Backup und der Abend ist gerettet.